Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Verletzungssorgen beim BVB gehen weiter: Die Borussia und ihre drei Sorgenkinder vor der Länderspielpause

Die Dortmunder Verletzungsmisere hält an, diese Stars fehlen vermutlich in der wichtigen Phase.

Veröffentlicht am 22. September 2022 von

Der Derby Sieg in der Fußball Bundesliga liegt nur wenige Tage zurück, und doch wird den wenigsten Dortmundern zum Feiern zu Mute sein. Mit Marco Reus, Salih Öczan und Raphael Guerreiro fehlen gleich drei potenzielle Stützen der Mannschaft vorerst.

Der aktuelle Stand

Gar nicht erst im Kader stand der linke Verteidiger Raphael Guerreiro, wie Sky kurz vor Anpfiff berichtet fehlt der 28 jährige Portugiese wegen muskulärer Probleme. Für ein aufatmen bei den Dortmunder Anhängern sorgt Cheftrainer Edin Terzic allerdings bereits nach dem Spiel im Interview. Der Verletzungsanfällige Techniker habe sich im Spiel gegen Manchester etwas im Oberschenkel zugezogen, es handele sich dabei aber um nichts dramatisches und er würde nur ein paar Tage fehlen, erklärt der Übungsleiter.

Zu Marco Reus hingegen, könne dieser noch keine Prognose abgeben. Wie Sport 1 nun später berichtet ist die Diagnose für den im Derby ausgewechselten Kapitän und Stammspieler der Dortmunder Offensive, nicht so schlimm wie erwartet.

„Es war gestern ein Schock für uns, als wir die Bilder gesehen haben. Ich kann heute ein klein wenig Entwarnung geben. Die Untersuchungen, die wir am Samstag gemacht haben, haben keinen Bruch gezeigt. Es ist eine Außenbandverletzung im Sprunggelenk. Marco wird drei bis vier Wochen ausfallen und uns dann hoffentlich wieder zur Verfügung stehen“, so die Dortmunder Vereinslegende Sebastian Kehl im Doppelpass. Die Weltmeisterschaft steht für den Nationalspieler damit nicht in Gefahr. Zunächst geht es in die Länderspielpause, das darauffolgende Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln sowie das Champions-League-Duell bei Sevilla FC wird der Kapitän des BVB aber sicherlich verpassen. Bei einem optimalen Heilungsverlauf könnte es eventuell schon für den 9. Spieltag reichen, wenn es im Signal-Iduna-Park zum Aufeinandertreffen mit dem FC Bayern München kommt.

Erst einen Tag nach dem Derby wurde die Verletzung des Mittelfeldspielers Öczan bekannt, der zuvor die vollen 90 Minuten gegen Schalke 04 absolvierte. Völlig überraschend wurde dieser aus dem Kader der türkischen Nationalmannschaft für die anstehenden Nationsleague Spiele gestrichen. Wie die Ruhr Nachrichten berichtet habe sich der Mittelfeldspieler beim siegreichen Revierderby gegen den FC Schalke 04 ein Knochenödem im Fuß zugezogen, wie die medizinischen Kontrollen ergaben. Ob diese Blessur einen Zusammenhang mit der Fußprellung hat, welche sich Özcan in der Vorbereitung zuzog, ist noch offen. Knochenödeme sind in der Regel die Folge aus einer früheren Verletzung.
Die Bestätigung seitens des BVB stehen noch aus, die Ausfallzeit wird auf mindestens 3 Wochen prognostiziert. Fans der Schwarz-Gelben kritisieren nun erneut die Medizinische Abteilung ihres Vereins, die bereits im Sommer nach einer ähnlichen Situation in der vergangenen Spielzeiten ausgetauscht wurde. Denn für den BVB stehen nach der zweiwöchigen Länderspielpause einige Mammutaufgaben in der Bundesliga und Königsklasse an.

Die Alternativen

Diese Ausfälle müssen nun intern gelöst werden, das Transferfenster in Deutschland ist längst geschlossen. Terzics Vorteil: Die Lösungen bleiben vermutlich in Dortmund während viele ihrer Kollegen zur Nationalmannschaft berufen werden. Um Raphael Guerreiro muss die Borussia wohl nicht weiter bangen. Der kurzfristige Ausfall könnte sogar von Vorteil werden, wenn dieser die Reise zur Nationsleague nicht antreten würde und damit eine Pause von dem eng getakteten Spielplan aufgrund der Winter WM hätte. Seine Alternative wäre wie bereits im Revierderby Marius Wolf, der normalerweise auf der Rechten schiene zum Einsatz kommt.

Für Marco Reus, der die kommenden Spiele definitiv verpasst steht der US Amerikaner Giovanni Reyna bereit. Der 19 jährige Offensivspieler, der ohnehin als Reus Backup eingeplant ist, spielte in den vergangenen Wochen stark auf und ist Startelf-Kandidat nach der Länderspielpause. Für Özcan könnte ein weiterer zentraler Mittelfeldspieler in Form von Emre Can auflaufen. Bereits im Aufeinander treffen in der Championsleague die Woche zuvor, löste der deutsch-türke die Aufgabe ordentlich und wurde von Cheftrainer Terzic gelobt. Eine weitere Option ist die Umstellung auf eine Dreierkette, mit Jude Bellingham als einzigen defensiven Mittelfeldspieler vor der Abwehrreihe.

 

Ein Bericht von Luca Holzbecher, FHM Hannover (BA-SJ-18-H-VZ)

 

Quelle: Pressekonferenz  Ruhrnachrichten  BVB  Sport1  Kicker


Schlagworte: 1. Bundesliga, Borussia Dortmund, Champions-League, Fußball, Guerreiro, Marco Reus, Öczan, Verletzung

Artikelinformationen


Datum: 22. September 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi