Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

FC Bayern empfängt den BVB zum deutschen „Clasico“

An diesem Wochenende dürften sich deutsche Fußballfans ganz besonders auf den Spieltag freuen.
Dortmund muss am Samstag zum Gipfeltreffen nach München. Doch ist es momentan das Topspiel, dass deutsche „Clasico“ auf das man gespannt sein darf?

Veröffentlicht am 08. November 2019 von

(München).Der Rekordmeister mit Interimstrainer Hans Flick konnte letzten Mittwoch, dank Lewandowski und Perisic, in der Champions League weitere drei Punkte einfahren. Durch den Sieg konnte der FCB sich frühzeitig für das Achtelfinale des Wettbewerbs qualifizieren und kann mit dem Erfolg im Rücken, hochmotiviert gegen den BVB antreten. Auch Dortmund war am Dienstag gegen Inter Mailand erfolgreich und konnte einen 0:2 Rückstand auf ein 3:2 Endstand drehen. Jedoch müssen die Bayern besonders jetzt vor der Länderspielpause drei Punkte holen. Um den vierten und somit nicht den eigenen Ansprüchen entsprechenden Tabellenplatz zu verlassen, muss Bayern dringend zu alter Stärke zurück finden.

Von der Alternative zur Dauerlösung?

Laut „Sport1“ dürfte Hans Flick auf eine längere Zusammenarbeit mit der Mannschaft hoffen. Man darf auf den Ausgang zwischen Bayern München und Borussia Dortmund gespannt sein. Gelingt Flick ein „zufriedenstellendes Ergebnis“ gegen den BVB wäre eine Anstellung bis Sommer sehr wahrscheinlich. Auch die Stimmung in der Mannschaft habe sich stark verbessert, seitdem der eher unbeliebter Trainer Nico Kovac entlassen worden sei. Ebenso die Ansprachen des neuen Trainers in der Kabine, wie auf dem Feld haben Anklang gefunden.

BVB wittert Chance

Miroslav Klose, momentaner U17 Trainer bei den Bayern und WM Rekordtorschütze, äußerte sich vor dem Topspiel kritisch. Er meint, dass es diese Saison alles sehr viel enger sei als die bisherigen Jahre. Zudem komme das ein unglaubliches Feuer in dem Spiel liege und Dortmund bei jetziger Situation große Chancen wittern könne. Klose weiter, es wäre möglich den schlechten Lauf in München zu beenden. Genauso optimistisch bezieht BVB Boss Hans-Joachim Watzke gegenüber „Sky“ Stellung. „Fakt ist, die letzten drei Bundesligaspiele haben wir ganz schön auf die Nuss bekommen – auch zurecht“, betont Watzke. Weiter erklärt er, „Es gibt aber auch ein paar Dinge, die einen hoffnungsfroh stimmen. Ich glaube, dass die Mannschaft dieses Jahr weiß, dass es für Bayern ein ganz wichtiges Spiel ist und deswegen vielleicht etwas weniger naiv reingeht, als letztes Jahr.“

Ausfälle auf beiden Seiten

Beide Mannschaften müssen auf wichtiges Personal verzichten. Beim Rekordmeister betrifft es die komplette Innenverteidigung. Unter anderem Dauerausfall Niklas Süle (Kreuzbandverletzung), Lucas Hernandez (Knöchelverletzung) bis vermutlich Dezember und Jerome Boateng Rotsperre. Es steht fest Hans Flick steht mit geschwächtem Personal und deutlichem Formtief vor einer großen Herausforderung.

Auch BVB Coach Lucien Favre hat mit einigen Verletzten zu kämpfen. Bei Dortmund könnten Stars wie Marco Reus (Knöchelverletzung), Jadon Sancho (Oberschenkelverletzung) und auch Thorgan Hazard (Oberschenkelverletzung) fehlen. Auf beiden Seiten sind es Ausfälle mit großem Potenzial, die es zu verkraften gilt. Ein Rückkehrer gibt es bei den Schwarz-Gelben, denn Paco Alcacer wird nach Verletzungspause wieder spielen können. Ob er Samstag spielen wird liegt in Favres Händen, aber sicherlich eine Option die Dortmund helfen kann.

Form

Mit zwei Siegen und drei Unentschieden in den letzten fünf Spielen, stehen die Borussen deutlich besser da und belegen damit den zweiten Tabellenplatz. Der Rekordmeister hingegen schwächelt deutlich und steckt mit nur zwei Siegen aus den letzten fünf Partien im Formtief. Mit dieser Leistung belegt der FCB den vierten Tabellenplatz nach dem 10. Spieltag, so schlecht wie lange nicht mehr. Schon zuletzt musste die Mannschaft eine 1:5 Pleite gegen Eintracht Frankfurt hinnehmen, wodurch es zur Trainerentlassung von Nico Kovac kam.


Schlagworte: 1. Bundesliga, Bayern, BVB, Dortmund, El Clasico, FCB, Topspiel

Artikelinformationen


Datum: 08. November 2019
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi