Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

In Sandhausen: Beendet der HSV seine Schwächephase?

Tabellenführer Arminia Bielefeld kam im Topspiel gegen Heidenheim nicht über ein 0:0 hinaus. Nun hat der HSV in Sandhausen die Chance, den Abstand mit einem Sieg auf zwei Punkte zu verringern. Es gilt, nach zwei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

Veröffentlicht am 15. Dezember 2019 von

„Das sind alles Dinge, die im Verlauf einer Saison jeden mal treffen können“, so Cheftrainer Dieter Hecking zur aktuellen Form des Hamburger SV.

Nach sechs Auswärtsspielen ohne Sieg, zwei Niederlagen in Folge und fünf Punkten aus fünf Spielen gilt es für den HSV, die von vielen Seiten als Krise beschriene Schwächephase zu beenden. Zum Abschluss der Zweitliga-Hinrunde wäre es ungemein wichtig, in Sandhausen drei Punkte zu holen, um am Tabellenführer aus Bielefeld dranzubleiben.

Dieter Hecking musste sich an den vergangenen Spieltagen bei beinah jeder Pressekonferenz dagegen wehren, die letzten Leistungen seiner Mannschaft als Krise oder Formtief bezeichnen zu lassen. „Das Gerede von einer etwaigen Krise interessiert mich nicht, da ich diese Dinge nicht beeinflussen kann.“

„Wir müssen kritisch anmerken, dass wir eine noch bessere Ausgangsposition verpasst haben, aber insgesamt sieht es immer noch gut aus. Wir sind nicht befreit davon, dass es uns wieder passiert, ein Spiel zu verlieren. Ich kann versprechen, dass wir in Sandhausen versuchen werden, es zu verhindern“, so der HSV-Trainer.

Drei Stammspieler nicht in der Startelf

Nachdem die Innenverteidigung des HSV in den vergangenen Spielen mehrfach folgenschwere Fehler machte, sitzt Vize-Kapitän Rick van Drongelen nur auf der Ersatzbank. Der Niederländer wird von Neuzugang Ewerton ersetzt. Der Brasilianer war bis vor Kurzem noch verletzt und soll nun für mehr Stabilität in der Hamburger Defensive sorgen. Diese wird der HSV gegen Sandhausen dringend nötig haben. Auch die eigentlichen Stammspieler Sonny Kittel und Adrian Fein müssen sich in Sandhausen zunächst mit einem Bankplatz begnügen.

 

 

 

Berichterstattung von Jannis Gante (Sportjournalismus & Sportmarketing, BA-SJ-14-H-VZ, Sportlehrredaktion)


Schlagworte: 2. Bundesliga, Dieter Hecking, Hamburg, Hamburger SV, HSV, Sandhausen, SV Sandhausen, SVS, SVSHSV

Artikelinformationen


Datum: 15. Dezember 2019
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: bit.ly/1DASnWi