Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Tennis

Skandal um ungeimpften Tennisstar Djokovic

Der serbische Tennisprofi und Weltranglistenerste Novak Djokovic möchte mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung an den Australian Open, dem ersten Grand Slam des Jahres teilnehmen. Da er umgeimpft ist kann er ohne die medizinische Ausnahmegenehmigung nicht teilnehmen. Allerdings weiß keiner den genauen Grund für die medizinische Ausnahmegenehmigung, was für heftige Diskussionen sorgt. Hier ein Kommentar dazu von Hannes Göbel:

Veröffentlicht am 07. Januar 2022 von

Novak Djokovic ist einer der besten Tennisspieler seiner Zeit, wenn nicht sogar der beste Spieler aller Zeiten im Tennissport und nun die Fassungslosigkeit in Person. Der Serbe hat sich nicht nur selbst ins Abseits geschossen. Er hat auch sein komplettes Image und seine Vorbildfunktion, wenn es die überhaupt jemals gab, weggeschmissen.

Der Weltranglistenerste Djokovic will als Ungeimpfter bei den Australien Open, dem ersten großen Tennisturnier in Melbourne teilnehmen. Obwohl die Veranstalter klar kommuniziert haben es werden nur Geimpfte teilnehmen dürfen war es monatelang offen, ob der Serbe teilnehmen wird, weil sein Impfstatus nicht bekannt war. Naja, ich meine was heißt nicht bekannt. Wenn er geimpft wäre, würde es keine Diskussion geben, ob er teilnimmt oder nicht. Nach diesen Fakten zu urteilen ist also klar, dass der ,,Djoker‘‘, so wie der Serbe genannt wird, nicht an den Australian Open teilnehmen darf und kann. Aber falsch gedacht, denn auf einmal bekam Djokovic eine medizinische Ausnahmegenehmigung und sollte einreisen.
Warum er diese Genehmigung bekam? Wohl kaum ohne Grund oder einfach, weil er eventuell ein sympathischer Mensch ist, worüber sich aktuell streiten lässt. Nein! Es geht den Veranstaltern nur um das Geld, das Prestige und das Image. Wenn die Nummer Eins der Welt nicht bei Ihrem Turnier dabei ist, gucken gleich mal sehr viel weniger Menschen nach Australien. Zumal er den Grund für seine medizinische Ausnahmegenehmigung nicht offengelegt hat, denke ich, dass da nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Ich meine ein Topstar, der irgendwo teilnehmen möchte, kommt auch da hin, egal wie oder über welche Kontakte. Novak Djokovic wirkte für mich noch nie ausgesprochen sympathisch, aber es gab immer mal wieder Aktionen von Djokovic aus, die ich als hilfsbereit und sozial empfand. Aber das ist einfach ein riesiger Skandal. Wie kann ein so großes Vorbild für viele junge Tennisspieler und allgemein Sportler und ein Aushängeschild für ganz Serbien sich nur so präsentieren? Ich weiß nicht, ob es überhaupt eine Antwort auf diese Frage gibt. Vor allem er als Profisportler sollte wissen, dass jeder natürlich seine eigenen Ansichten und Meinungen haben darf, man dann allerdings auch mit den Konsequenzen leben muss.
Doch zurzeit wirkt er nur arrogant und ausschließlich willig dieses Turnier zu spielen, um den nächsten Titel, Ruhm und Geld abzusahnen. Dabei scheint Djokovic aber auch noch vergessen zu haben, dass andere Tennisspieler auch an den Australian Open teilnehmen und er sie gesundheitlich gefährden könnte. Diese anderen Tennisprofis haben genau die gleichen Teilnahmebedingungen zu erfüllen wie ein Novak Djokovic.

Djokovic hat durch diese Debatte und sein Verhalten viel an Stellenwert und Fans verloren. Ich denke entweder er legt endlich einen plausiblen und nachweisbaren medizinischen Grund offen vor oder er nimmt einfach nicht an den Australian Open teil. Aber wozu es nun wirklich kommt, werden wir ja in den nächsten Tagen sehen.

Hannes G.,Studiengang: Sportjournalismus & Sportmarketing, BA-SJ-18-H-VZ,Modul: Journalistische Darstellungsformen


Schlagworte: Ausnahmegenehmigung, Australian Open, Corona, Grand Slam, Impfung, Novak Djokovic, Serbien, Skandal, Tennis, tennisstar, Ungeimpft, Weltranglistenerster

Artikelinformationen


Datum: 07. Januar 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi