Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

Später Schock im Rheinischen Geisterderby – Düsseldorf und Köln trennen sich 2:2

Am 27. Spieltag der Fußballbundesliga konnte der 1. FC Köln dem Rivalen aus Düsseldorf im späten Sonntagsspiel in „Last-Minute“ Manier einen Punkt entreißen. Modeste und Cordoba lassen die Geißböcke spät jubeln und vergrößern damit die Abstiegssorgen der Fortuna.

Veröffentlicht am 26. Mai 2020 von

(Köln.) Zum Abschluss des 27. Spieltags empfing der 1. FC Köln die Fortuna aus Düsseldorf zum Rheinischen Duell. Ein Spiel welches unter normalen Umständen von 50.000 leidenschaftlichen Anhängern beider Seiten begleitet worden wäre, mutierte unter den aktuellen Umständen zur umkämpften und durchaus sehenswerten Partie vor den leeren Rängen des Rhein-Energie Stadions.

Kölns Coach Markus Gisdol nahm im Vergleich zur Partie gegen Mainz zwei Wechsel in der Startelf vor. Benno Schmitz und Jan Thielmann rotierten für Kingsley Ehizibue und Ismail Jakobs aus der Mannschaft.

Bei den Gästen aus der Landeshauptstadt tauchten vier neue Gesichter in der Anfangsformation von Trainer Uwe Rösler auf. So wurde der gelb gesperrte Kaan Ayhan durch Zanka ersetzt. Zudem ersetzten Adam Bodzek, Alfredo Morales und Steven Skrzybski, das Trio um Markus Suttner, Valon Berisha und Marcel Sobottka.

Köln hat keine Antwort auf Düsseldorfs Pressing – Fortuna aktiver

 Zu Beginn der Partie zeigte sich, dass die Gäste ihr Augenmerk auf eine stabile Defensive legten. Aufgrund einer guten Raumverteilung gelang es den Fortunen, das Aufbauspiel der Kölner mehrfach zu stören und so keine zwingenden Torchancen zuzulassen. Die Kölner taten sich mit dem vermehrten Ballbesitz und der disziplinierten Art der Gäste schwer. Aus dem Spiel heraus gelang aber auch den Gästen wenig. Ein Standard von Kevin Stöger in der 14. Minute war das offensive Highlight in den ersten 20. Minuten des Spiels. Nach eben diesen 20. gespielten Minuten kam dann die erste Großchance, als ein Fehlpass von Kölns Leistner Düsseldorfs Kenan Karaman die Möglichkeit eröffnete frei auf das Tor von Timo Horn zu marschieren. Der Kölner Schlussmann pariert allerdings glänzend. Bis kurz vor der Halbzeitpause neutralisierten sich beide Mannschaften größtenteils.

Karaman mit verdienter Führung für die Gäste – Köln ideenlos

In der 41. Minute dann noch der späte Schock für die Hausherren. Noah Katterbach verspielte auf der linken Abwehrseite der Kölner die Kugel, was Bodzek geistesgegenwärtig nutzte um Skrzybski zu bedienen. Der Offensivmann hatte im Anschluss das Auge für den besser stehenden Karaman, welcher aus gut 14. Metern halbrechts und unhaltbar für Horn zur Düsseldorfer Führung vollendete. Die Führung zur Halbzeit für die Fortunen war aufgrund der reiferen Spielanlage und der Ideenlosigkeit der Kölner durchaus verdient.

Uth vergibt Strafstoß – Thommy erhöht für die Gäste

 Die Kölner gaben sich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes spielfreudiger. Zwar fehlte den Domstädtern der letzte Zug zum Tor, aber vereinzelte Annäherungen an das Tor von Florian Kastenmeier machten den zu Hause gebliebenen Anhängern der Hausherren Mut. In der 58. Spielminute belohnte sich der FC für seinen Einsatz mit einem Strafstoß. Nachdem Mark Uth im Sechzehner der Gäste den Pfosten traf, wurde dieser von Bodzek rustikal umgegrätscht. Schiri Benjamin Cortus zeigte sofort auf den Punkt. Uth übernahm die Verantwortung selbst und scheiterte an Kastenmeier. Der anschließende Nachschuss von Jonas Hector war harmlos. Nur drei Minuten später jubelten dann schon wieder die Gäste. Ein gut ausgespielter Konter der Gäste über Karaman und Skrzybski endete mit dem Treffer von Erik Thommy, welcher Kölns Bornauw durch die Beine schoss, was den abgefälschten Ball für Horn unhaltbar machte.

Köln belohnt Einsatzbereitschaft spät – Düsseldorf geschockt

 Nach dem Doppeltem Rückstand versuchten die Hausherren alles um zumindest noch einen Zähler behalten zu können. Jedoch war der Wille allein scheinbar nicht genug, um Düsseldorf daran zu hindern, drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren zu können. In der 88. Minute dann der Anschlusstreffer für die Domstädter. Der eingewechselte Anthony Modeste köpfte eine Flanke von Drexler gegen die Laufrichtung und unhaltbar für Kastenmeier ein. Köln lebte wieder auf und traf erneut. In der Nachspielzeit war es Jhon Cordoba, welcher ebenfalls per Kopf vollendete und dem FC das Remis rettete. Nach vierminütiger Nachspielzeit trennten sich die Rheinischen Rivalen somit 2:2 unentschieden.

Köln nach Punktgewinn im Mittelfeld – Düsseldorf verliert erneut zwei Punkte

 Nach dem Spielverlauf fühlte sich die Punkteteilung für die Kölner wie ein gefühlter Sieg an und sorgte mit Sicherheit dafür, dass vor den TV Geräten durchaus ein Kölsch mehr als erwartet genossen wurde. Grund dafür war für die FC Anhänger auch der Blick auf die Tabelle, welche die Geißböcke im gesicherten Mittelfeld auf Rang zehn zeigten. Mit 34. Punkten sollten die Kölner mit dem Abstieg eigentlich nichts mehr zu tun haben.

In eben diesem befindet sich Fortuna Düsseldorf, die nach dem Remis gegen Paderborn letzten Samstag erneut ihre bessere Spielweise in einen Sieg ummünzen konnten. Damit verbleiben die Rheinländer auf dem Relegationsplatz 16. (24 Pkt.). Zudem beträgt der Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsrang, welchen noch Werder Bremen innehat, lediglich drei Punkte. Am kommenden Mittwoch (20:30 Uhr) empfängt man dann die kriselnden Schalker daheim und hofft endlich einen wichtigen Sieg zu landen.

Aufstellungen:

1.  FC Köln:(4-2-3-1):Horn(TW)-Ehizibue (60.Mere), Bornouw, Leistner (90.Terodde), Katterbach (60.Modeste), Skhiri, Hector, Kainz (80.Rexhbecaj), Uth, Jakobs (60.Drexler), Cordoba.

Fortuna Düsseldorf:(4-3-3): Kastenmeier(TW)-Zimmermann, Zanka, Hoffmann, Gießelmann, Morales, Bodzek (73.Sobottka), Stöger (80.Nuhu), Skrzybski (62.Zimmer), Karaman (73.Hennings), Thommy (80.Fink).

Tore: 0:1 (41.) Karaman, 0:2 (61.) Thommy, 1:2 (88.) Modeste, 2:2 (90+1) Cordoba.

Max Ehlers, Sportjournalismus & Sportmarketing

BA-SJ-01-TZ-FS-TA


Schlagworte: 1. Bundesliga, 1. FC Köln, Düsseldorf, Fortuna Düsseldorf, Geisterspiel, Köln, Rheinisches Derby

Artikelinformationen


Datum: 26. Mai 2020
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi