Logo

Das Nachrichtenportal für Sport

Fußball

SVW, S04 oder VfL- Wer muss zukünftig wohl absteigen?

Mit dem SV Werder Bremen und dem FC Schalke 04 haben zwei Traditionsvereine den direkten Wiederaufstieg geschafft. Schon jetzt ist allerdings die große Frage ob beide Mannschaften den Klassenerhalt in der kommenden Erstliga-Saison schaffen können und wer überhaupt absteigen wird.

Veröffentlicht am 08. Juni 2022 von

(Gelsenkirchen.)Die letzte Saison ist noch nicht lange vorbei und schon wird die Euphorie von dem FC Schalke 04 und dem SV Werder Bremen wieder gebremst.  Jeder stellt sich nämlich jetzt die Frage, wie die zwei Traditionsvereine in der kommenden Bundesliga-Saison zurecht kommen. Daraufhin ergibt sich die anschließende Frage, wer soll den überhaupt nächstes Jahr aus der ersten Liga absteigen.

Werder und Schalke – die Aufsteiger

Der SV Werder Bremen hat bereits zwei gestandene Bundesligaspieler mit Amos Pieper (Bielefeld) und Niklas Stark (Hertha BSC) verpflichtet. Zusammen haben Beide eine Erfahrung von mehr als 250 Bundesligaspielen in den Knochen. Der FC Schalke 04 hingegen hat noch keine namenhaften Neuzugänge mit derartiger Erfahrung präsentiert. Allerdings haben die Knappen immer noch ein Simon Terodde, der in der zweiten Liga 30 Tore in der abgelaufenen Saison für Königsblau schoss.

Für die zwei Aufsteiger gibt es also Argumente, dass es mit dem Klassenerhalt klappt.

Was andere Fußballinteressierte zu dem Thema sagen, ob Werder und Schalke in der zukünftigen Saison die Chance haben erstklassig zu bestehen und wer noch für den Abstieg in Frage kommt könnt ihr in der folgenden Audiospur anhören..

Hannes Göbel
Modul: Sportlehrredaktion I
(BA-SJ-18-H-VZ)


Schlagworte: 1. Bundesliga, Abstiegskampf, Amos Pieper, befhm, Fachhochschule des Mittelstands, FC Schalke 04, FHM Hannover, Fußball, Niklas Stark, Sport, Sportjournalismus, SV Werder Bremen, Traditionsvereine, VfL Bochum

Artikelinformationen


Datum: 08. Juni 2022
Veröffentlicht von:


Teilen & Versenden


Auf teilen
Auf teilen

Kurzlink: https://bit.ly/1DASnWi